Ein Raum, um über die Trauer zu reden

Gerresheim (evdus). Manchmal tut es einfach gut, über Belastendes offen und ehrlich zu sprechen. Das gilt gerade dann, wenn eine nahestehende Person gestorben ist. Trauer ist individuell – genauso, wie die Beziehung zum geliebten Menschen und die Zeit, die gebraucht wird, um den Verlust zu verkraften.

Am Sonntag, 26. Juni, öffnet das ökumenische Trostcafé in der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim wieder seine Türen.

Das Trostcafé ist ein Treffpunkt für Trauernde und Menschen, die gerade Abschied nehmen und mit anderen ins Gespräch kommen möchten.

Beginn ist um 15 Uhr im Pavillon neben der Gustav-Adolf-Kirche, Heyestraße 95. Um 17 Uhr schließt das Café.

Für Gespräche stehen Inge Müller von der Ökumenischen Hospizgruppe Gerresheim und Gemeindepfarrer Dr. Rainer Withöft zur Verfügung.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Wer im Vorfeld Kontakt aufnehmen möchte, erreicht Inge Müller unter Telefon 0211. 29 70 59 und Dr. Rainer Withöft unter der Nummer 0211. 580 30 117.

2022-06-01T09:54:33+02:009. Januar 2021|