Sehnsuchtsort Bethlehem

Altstadt (evdus). „In diesem Jahr wollen wir uns in unseren Adventsvespern in der Altstadt dem Sehnsuchtsort Bethlehem zuwenden. Bethlehem ist ein wichtiger Ort im Leben der Menschen in der Bibel. Rahel wird dort begraben, Rut findet dort Heimat. Und dann erzählt der Prophet Micha davon, dass diese kleine Stadt mal eine große Rolle spielen wird. Bethlehem ist ein Ort voller Sehnsucht und Erfüllung und darum ein guter Platz, um Advent zu feiern“, heißt es in einer Ankündigung der diesjährigen ökumenischen Adventsvespern.

Die Vespern dauern jeweils 45 Minuten und bestehen aus Psalmgesang, Gebet und kurzer Predigt von Pfarrer Dirk Holthaus und Pfarrerin Antje Brunotte von der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte und von Dominikanerpater Wolfgang Sieffert. Musikalisch werden sie begleitet von den Kirchenmusikern aus der St. Andreas Kirche und der Neanderkirche.

Am Mittwoch, 1. Dezember, und am Mittwoch, 15. Dezember, findet die Vesper in katholischen Kirche St. Andreas, Andreasstraße 27, statt.

Am 8. Dezember treffen sich Christ:innen in der evangelischen Neanderkirche, Bolkerstraße 36.

Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Der Einlass erfolgt nach den aktuellen Coronaschutz-Regeln. Informationen gibt es unter www.düsseldorf-mitte.de

2021-11-26T15:50:17+01:0023. November 2021|