„Soviel Neuanfang war selten“

Altstadt (evdus). In ihrer wöchentlichen WDR2-Radiosendung „Sonntagsfragen“ stellt Gisela Steinhauer Talkgästen Fragen. Am Montag, 15. August, stellt sich die Radio-Journalistin, Moderatorin und Autorin den Fragen von Petra Schulze, Evangelische Rundfunkbeauftragte beim Westdeutschen Rundfunk, rund um Veränderung und Neuanfang im Leben in der evangelischen Neanderkirche mitten in der Düsseldorfer Altstadt, Bolkerstraße 36.

Gerade in Zeiten der Pandemie heißt es für Viele, sich neu auszurichten in ihrem Leben. Manche haben ihren Job verloren. Andere leiden zum Beispiel unter Long Covid und müssen sich in ihrem Alltag neu einrichten. Und wieder andere haben einfach Lust, Neues auszuprobieren und eine lang gehegte Idee in die Tat umzusetzen.

Es geht um Menschen, die den Mut zum Neuanfang haben und ihrem Leben eine neue Richtung geben. In ihrem 2021 im Westend Verlag erschienenen ersten Buch „Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm. Von Menschen mit Mut zum Neuanfang“ beschreibt Steinhauer zum Beispiel den U-Boot-Kommandanten, der zum Schamanen wurde, die Bembel-Töpferin, die in den Sinai zog und Tourist:innen durch die Wüste führt, und den Balletttänzer, der Lebensmittel vom Acker rettet.

Gisela Steinhauer ist überzeugt: „Die originellsten Wege zeigen ‚schräge Vögel‘, die ihre Flugrichtung ändern“.

Vor ihrer Radiokarriere hat die Germanistin, Publizistin und Theologin Steinhauer für eine Zeitschrift des Hilfswerkes Missio mehr als die halbe Welt von Afrika über Asien bis Ozeanien bereist.

Beginn der Talkveranstaltung, bei der die Autorin auch kurze Passagen aus ihrem Buch liest, ist um 19 Uhr.

Der Eintritt beträgt fünf Euro an der Abendkasse.

2022-08-08T12:21:49+02:008. August 2022|