Rund um die evangelische Mutterhauskirche

Kaiserswerth (evdus). „Alle sind eingeladen, am Samstag, 27. November, zum Kurrendesingen in und vor den Häusern der Kaiserswerther Diakonie, um alte und kranke Menschen mit Weihnachtsliedern zu erfreuen“, sagt Kantorin Susanne Hiekel, die das gemeinsame Kurrende-Singen leitet.

Eine Kurrende (lateinisch: currere, laufen, Laufchor) war ursprünglich ein aus bedürftigen Schülern bestehender Chor an protestantischen Schulen, der unter der Leitung eines älteren Schülers, des Präfekten, von Haus zu Haus zog oder bei Festen sang.

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr an der evangelischen Mutterhauskirche, Zeppenheimer Weg 14.

Teilnehmen kann, wer nach der 2G-Regel geimpft oder genesehen ist.

2021-11-17T08:50:32+01:0010. November 2021|