Aufnahme in die evangelische Gemeinde

Düsseldorf (evdus). Für 267 Mädchen und 273 Jungen im Alter von etwa 14 Jahren in Düsseldorf wird es in den kommenden Wochen ernst: Sie gehen zur Konfirmation. Die Konfirmation ist der Eintritt ins kirchliche Erwachsenenleben, aber auch die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.

In den evangelischen Kirchengemeinden in Düsseldorf finden die Konfirmationen im Mai und im Juni im Rahmen von einem feierlichen Segnungsgottesdienst statt. Die 540 Jugendlichen erhalten mit der Konfirmation das Wahlrecht für Gemeindewahlen und können auch Taufpat:innen werden.

Vorbereitung auf die Konfirmation

Vorbereitet haben sich die jungen Menschen auf diesen Schritt im Leben mit dem Konfirmandenunterricht. Darin setzen sie sich mit den Grundlagen des Glaubens genauso auseinander wie mit dem eigenen religiösen Verständnis.

Besuche diakonischer Einrichtungen, beispielsweise in einem Hospiz oder Obdachlosen-Café, machen den Jugendlichen deutlich, dass sie als Christ:innen eine Verantwortung in der Welt tragen. Jugendliche setzen sich in der Gemeinschaft mit ihren Lebensfragen, der Bibel und der Kirche auseinander. Sie werden sprachfähig und entwickeln ihre eigene Beziehung zum Glauben weiter. Sie erleben, wie und was sie in ihrer Kirchengemeinde mitgestalten können.

Neben der pädagogischen Arbeit zu Glaubensthemen ist es ein seelsorgerliches Anliegen, Konfirmand:innen mit christlichen Werten und Glaubenspraktiken Orientierung und Stärkung für ihren Lebensweg mitzugeben.

Die Konfirmation wird als Beginn eines neuen Lebensabschnitts meist mit einem Familienfest gefeiert.

2022-05-16T08:17:36+02:0027. April 2022|