• 30. September - Bilk

    Eine Demenzerkrankung verändert das bisherige Leben grundlegend und vVelen fällt es schwer, mit der neuen Situation umzugehen. Für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen stellen sich viele Fragen. Am Freitag, 30. September, findet für betroffene Angehörige von Demenzkranken eine Informationsveranstaltung rund um das Thema „Demenz“ in der Lutherkirche statt.

  • 30. September - Düsseldorf

    Der Stadtteil 3 in Düsseldorf umfasst Unterbilk, Hafen, Hamm, Volmerswerth, Flehe, Bilk und Oberbilk. In diesem Quartier begleiten ehrenamtliche Spaziergangspat:innen der Evangelischen Friedens-Kirchengemeinde in Unterbilk auf Wunsch Einzelpersonen oder Kleingruppen zu einem Gang zu besonders schönen Orten. Immer am letzten Freitag im Monat, das nächste Mal wieder am 30. September, treffen sich Interessierte um 13 Uhr an der Friedenskirche.

  • 1. Oktober - Düsseltal

    „Die Texte des Programms ‚Mein Glück hat eine Wohnung‘ am Samstag, 1. Oktober, in der Melanchthonkirche thematisieren unsere Jagd nach dem Glück, mal augenzwinkernd, mal eher nachdenklich. Und wer mag, kann während der Musikstücke in sich hineinzuhorchen und herausfinden, was sie oder ihn glücklich macht“, sagt Christoph Bruckmann, einer der Mitwirkenden.

  • 2. Oktober - Kaiserswerth

    er um einen verstorbenen Menschen trauert, der erlebt die Welt oft wie aus den Angeln gehoben. Nichts ist mehr, wie es war. Da kann es guttun, sich mit anderen Betroffenen und ausgebildeten Trauerbegleiter:innen auszutauschen und neue Hoffnung zu schöpfen für das Weiterleben ohne den Verstorbenen. Am Sonntag, 2. Oktober, öffnet das Trauercafé der Ökumenischen Hospizgruppe Kaiserswerth wieder seine Türen.

  • 3. Oktober - Altstadt

    Wenn Hass Gespräche und Diskussionen vergiftet, wenn Menschen Angst vor der Zukunft haben, wenn Gewalt sich auf den Straßen und Plätzen ausbreitet, dann ist die Zeit gekommen, sich Gott zuzuwenden. Das können Interessierte in einem Ökumenischen Friedensgebet wieder am Montag, 3. Oktober, in der Neanderkirche, Bolkerstraße 6, tun.

  • 5. Oktober - Unterbilk

    Schlagzeuger Ralf Zartmann ist als Tonkünstler in allen Genres unterwegs und immer auf der Suche nach Neuem. Am Mittwoch, 5. Oktober, ist er mit seiner RZ Percussion Group und Alexander Niehues an der Orgel in der evangelischen Friedenskirche zu erleben.

  • 5. Oktober - Unterrath

    lle, die eine Verschnaufpause brauchen, Ruhe suchen oder eine:n Gesprächspartner:in brauchen, sind an jedem ersten Mittwoch im Monat, das nächste Mal wieder am 5. Oktober, willkommen in der evangelischen Petruskirche.

  • 5. Oktober - Stadtmitte

    Immer wieder mittwochs gibt es die Lunch-Time-Orgel, ein kleines Orgelkonzert zur Mittagszeit, in der evangelischen Johanneskirche. Die nächsten Termine sind der 28. September, 5. Oktober und 12. Oktober.

  • 6. Oktober - Gerresheim

    Freudvolle, sprachlich und kulturell abwechslungsreiche Cover- und Eigenkompositionen, gespickt mit Jazz-, Swing-, Bossa- und Bluesrythmen erwarten die Besucher:innen beim „Jazz im Abendcafé“ am Donnerstag, 6. Oktober, im Kirchencafé Mittendrin an der Gustav-Adolf-Kirche. Als Opener spielt die Band Britmix.

  • 8. Oktober - Düsseldorf

    "Mehr als 100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, meistens in weit entfernten Ländern. Über die Mittelmeerflüchtlinge und den Krieg in der Ukraine sind sie uns sehr nahe. Wir begegnen ihnen auf unseren Straßen. Wir hören von ihren Schicksalen und ihrer Angst. Viele haben alles verloren. Was man ihnen nicht nehmen kann, ist ihre Musik. Wir möchten Flüchtlinge in verschiedenen Zeiten und Kulturen musikalisch begleiten. Welche Lieder singen sie? Was tröstet sie?". Am 8. Oktober findet ein Konzert dazu statt im Stadtmuseum Düsseldorf.