• 28. November - Düsseldorf

    Advent – das ist eine Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung. Vier Kerzen am Adventskranz, vier Sonntage zwischen dem Ewigkeitssonntag und dem Heiligen Abend stimmen ein auf das große Fest. Denn Advent heißt Ankunft: Christinnen und Christen erwarten die Ankunft Gottes in dieser Welt, als kleines Kind in der Krippe zu Weihnachten.

  • 1. Dezember - Altstadt

    „In diesem Jahr wollen wir uns in unseren Adventsvespern in der Altstadt dem Sehnsuchtsort Bethlehem zuwenden. Bethlehem ist ein wichtiger Ort im Leben der Menschen in der Bibel. Rahel wird dort begraben, Rut findet dort Heimat. Und dann erzählt der Prophet Micha davon, dass diese kleine Stadt mal eine große Rolle spielen wird“, sagt Pfarrerin Antje Brunotte.

  • 27. November - Unterrath

    Musik kann mehr ausdrücken aus tausend Worte. Unter dem Motto „Hier spielt die Musik!“ findet am Samstag, 27. November, von 10 Uhr bis 13 Uhr eine Kirche für Kinder ab dem fünften Lebensjahr in der evangelischen Petruskirche statt.

  • 28. November - Urdenbach

    Das neue Kirchenjahr wird in der Evangelischen Kirchengemeinde Urdenbach mit einem „Harmonischen Gottesdienst“ am ersten Adventssonntag, 28. November, in der Evangelischen Kirche Urdenbach eingeläutet. Es singt der Kirchenchor unter der Leitung von Kantor Jörg Steffen Wickleder.

  • 30. November - Wersten

    „Menschen stehen mit Lichttüten in der Hand um ein flackerndes Feuer, riechen den Rauch, spüren die Wärme und unterbrechen ihren Alltag für einen Augenblick. Das wollen wir wieder bei unseren Adventandachten ab Dienstag, 30. November, rund um eine Feuerschale erleben, draußen vor der Stephanuskirche“, sagt Pfarrer Kay Faller.

  • 30. November - Bilk

    er Jugendgottesdienst am Dienstag, 30. November, trägt die Überschrift „kleines Licht“ in der evangelischen Lutherkirche. Es gibt Musik, eine Kerzenmeditation und ein kleines Give Away. „Jesus hat sich selbst als das ‚Licht der Welt‘ bezeichnet, Aber was mag das wohl bedeuten? Sind wir nicht alle ein Licht in dieser Welt?“, sagt Gemeindepädagogin Selina Schulz.

  • Ab 1. Dezember - Benrath

    15-Minuten-Adventsandachten finden in der Adventszeit ab Mittwoch, 1. Dezember, in der Evangelischen Kirchengemeinde Benrath statt. „Mit meditativen Bibeltexten und adventlichen Liedern gehen wir in kurzen Abendandachten durch den Advent“, sagt Pfarrer Florian Specht.

  • 1. Dezember - Holthausen

    Für ein „Gebet to go“ öffnet die evangelische Klarenbachkirche in der dunklen Jahreszeit im November ihre Türen. Am Mittwoch, 1. Dezember, können sich Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 17 bis 19 Uhr in der Klarenbachkirche einfinden und eine persönliche Andacht halten.

  • Ab 1. Dezember - Bilk

    Zu einer musikalischen Mittagspause lädt die Klinikseelsorge der Uniklinik Düsseldorf im Advent ab Mittwoch, 1. Dezember, ein. Die Anwesenden können sich für eine Viertelstunde in der Kapelle auf dem Klinikgelände der Uniklinik entspannen und der Melodie eines Liedes lauschen und sich von einem Impuls inspirieren lassen.

  • Ab 2. Dezember - Bilk

    Unter dem Motto „Typisch Advent“ können sich Interessierte ab Donnerstag, 2. Dezember, auf Adventsandachten in der Evangelischen Luther-Kirchengemeinde freuen. Typisch für die Adventszeit ist zum Beispiel das Plätzchenbacken, der Adventskranz und der Adventskalender.