In den Feierabendhäusern der Kaiserswerther Diakonie

Kaiserswerth (evdus). Eine Kurrende ist ein Laufchor, ein Kurier. Die Bezeichnung galt ursprünglich einem aus bedürftigen Schülern bestehenden Chor an protestantischen Schulen, der von Haus zu Haus zog und für Geld sang.

In Kaiserswerth treffen sich Interessierte am Samstag, 26. November, unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Susanne Hiekel der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth zum gemeinsamen Ansingen von Adventsliedern mit anschließendem Singen in den Feierabendhäusern der Kaiserswerther Diakonie. Die Schwesternschaft und die Seniorenkantorei singen mit und erfreuen alte und kranke Menschen mit Adventliedern.

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr in der evangelischen Mutterhauskirche, Zeppenheimer Weg 14.

Mitglieder der Kaiserswerther Schwesternschaft, die ihr Leben lang der Kaiserswerther Diakonie ihre Arbeitskraft an verschiedenen Einsatzorten zur Verfügung gestellt haben,  verbringen ihren Ruhestand – den so genannten „Feierabend“ –meist in eigenen Appartements, in den sogenannten „Feierabendhäusern“ auf dem historischen Parkgelände der Kaiserswerther Diakonie an der Alten Landstraße.

 

2022-11-16T11:22:19+01:0023. Juli 2020|